meta data for this page
  •  

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
loeschroutine [2011/06/02 09:33]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
loeschroutine [2020/01/03 10:40] (aktuell)
michael
Zeile 2: Zeile 2:
 \\  Ist ein Skript in FixFoto aktiviert, will man dieses möglicherweise wieder entfernen, z.B. wenn man ein Skript nur mal testen will.\\ ​ Skriptarchive können sehr unterschiedlich benannt werden und beim Entpacken des Archivs oder bei Anwendung des Skripts werden möglicherweise zusätzliche Dateien und Ordner im FF-Skriptverzeichnis abgelegt. Außerdem legt ein Skript eventuell Daten in der Registry des Betriebssystems ab. Was genau geschieht, weiß nur der Skriptautor und der sollte daher in seinem Skript eine Löschroutine einbauen, mit der auf Wunsch alle Komponenten des Skripts restlos entfernt werden können.\\ \\  \\  Ist ein Skript in FixFoto aktiviert, will man dieses möglicherweise wieder entfernen, z.B. wenn man ein Skript nur mal testen will.\\ ​ Skriptarchive können sehr unterschiedlich benannt werden und beim Entpacken des Archivs oder bei Anwendung des Skripts werden möglicherweise zusätzliche Dateien und Ordner im FF-Skriptverzeichnis abgelegt. Außerdem legt ein Skript eventuell Daten in der Registry des Betriebssystems ab. Was genau geschieht, weiß nur der Skriptautor und der sollte daher in seinem Skript eine Löschroutine einbauen, mit der auf Wunsch alle Komponenten des Skripts restlos entfernt werden können.\\ \\ 
 ===== VBS-Beispiel für eine Löschroutine (grün > individuelle Anpassung erforderlich) ===== ===== VBS-Beispiel für eine Löschroutine (grün > individuelle Anpassung erforderlich) =====
-\\  +  
-===== Definitionen (jeweils prüfen ob evtl. schon vorhanden) ===== +==== Definitionen (jeweils prüfen ob evtl. schon vorhanden) ==== 
- Der Skriptname muss abgelegt werden,\\ **const SkriptName = "​Beispiel.vbs"​**\\ ​ die folgenden Objekte sind anzulegen,​\\ **Dim objFS**\\ **Set objFS = CreateObject("​Scripting.FileSystemObject"​)**\\ **Dim WshShell**\\ **Set WshShell = CreateObject("​WScript.Shell"​)**\\ ​ die Lese-Konstante ist erforderlich,​\\ **const ForReading = 1**\\  drei Variable sind notwendig\\ **Dim Antwort, Abbruch, TempFile**\\ **Abbruch = false**\\ ​ und eine Konstante wird definiert, die beim Aufruf der Löschroutine auf true gesetzt wird\\ **Dim SkriptKill**\\ **SkriptKill = false**\\ \\ + 
 +Der Skriptname muss abgelegt werden,\\ **const SkriptName = "​Beispiel.vbs"​**\\ ​ die folgenden Objekte sind anzulegen,​\\ **Dim objFS**\\ **Set objFS = CreateObject("​Scripting.FileSystemObject"​)**\\ **Dim WshShell**\\ **Set WshShell = CreateObject("​WScript.Shell"​)**\\ ​ die Lese-Konstante ist erforderlich,​\\ **const ForReading = 1**\\  drei Variable sind notwendig\\ **Dim Antwort, Abbruch, TempFile**\\ **Abbruch = false**\\ ​ und eine Konstante wird definiert, die beim Aufruf der Löschroutine auf true gesetzt wird\\ **Dim SkriptKill**\\ **SkriptKill = false**\\ \\  
 ==== Aufruf und Durchführung ==== ==== Aufruf und Durchführung ====
- Als erstes muss festgelegt werden, wie die Löschroutine vom Anwender aufgerufen werden soll. Da der Aufruf möglichst versteckt und nicht unbeabsichtigt erfolgen soll, wurde hier die Tastenkombination **Alt** + **d** festgelegt. Realisierbar ist dieser Aufruf aber nur, wenn das Skript bei Aufruf einen Dialog anzeigt. In diesem Dialog wird ein BUTTON-Steuerfeld integriert mit der Benennung **&d**. Das vorgestellte **&** bewirkt, dass der Button mit der genannten Tastenkombination aktiviert werden kann. Damit das Steuerfeld unsichtbar ist, wird ihm die Größe 1 x 1 zugewiesen.\\ **FF_AddControl Dialog,"&​d","​BUTTON",​40,​170,​1,​1**\\ ​ Um sicher zu stellen, dass der Aufruf direkt erfolgen kann, wird außerdem der Fokus auf den Button gesetzt mit dem Befehl\\ **FF_ActivateControl Dialog,"&​d"​**\\ ​ In der Abrufschleife erfolgt bei Erkennung von **&d** eine Sicherheitsabfrage. Wird diese bejaht, wird die Löschroutine aufgerufen.\\ \\ + 
 +Als erstes muss festgelegt werden, wie die Löschroutine vom Anwender aufgerufen werden soll. Da der Aufruf möglichst versteckt und nicht unbeabsichtigt erfolgen soll, wurde hier die Tastenkombination **Alt** + **d** festgelegt. Realisierbar ist dieser Aufruf aber nur, wenn das Skript bei Aufruf einen Dialog anzeigt. In diesem Dialog wird ein BUTTON-Steuerfeld integriert mit der Benennung **&d**. Das vorgestellte **&** bewirkt, dass der Button mit der genannten Tastenkombination aktiviert werden kann. Damit das Steuerfeld unsichtbar ist, wird ihm die Größe 1 x 1 zugewiesen.\\ **FF_AddControl Dialog,"&​d","​BUTTON",​40,​170,​1,​1**\\ ​ Um sicher zu stellen, dass der Aufruf direkt erfolgen kann, wird außerdem der Fokus auf den Button gesetzt mit dem Befehl\\ **FF_ActivateControl Dialog,"&​d"​**\\ ​ In der Abrufschleife erfolgt bei Erkennung von **&d** eine Sicherheitsabfrage. Wird diese bejaht, wird die Löschroutine aufgerufen.\\ \\  
 +<code VBScript [enable_line_numbers="​true"​]>​
   '### Definitionen ( siehe oben)   '### Definitionen ( siehe oben)
  
Zeile 139: Zeile 143:
   End Sub   End Sub
   '​---------------------------------------------------------------   '​---------------------------------------------------------------
 +</​code>  ​
 \\  Bevor man diese Routine testet muss natürlich das Skript gesichert werden um es nachher wieder importieren zu können. \\  Bevor man diese Routine testet muss natürlich das Skript gesichert werden um es nachher wieder importieren zu können.